Ein Projekt der Potsdamer Bürgerstiftung.

Brueder Selke

Spende für Eintritt 💚

Samstag, 17. Juli 2021 16:00 Uhr - 17:30 Uhr

Das in Ost-Berlin geborene, inzwischen in Potsdam arbeitende poly-instrumentale Komponisten-Duo BRUEDER SELKE sind Sebastian Selke am Cello

Das in Ost-Berlin geborene, inzwischen in Potsdam arbeitende poly-instrumentale Komponisten-Duo BRUEDER SELKE sind Sebastian Selke am Cello und Daniel Selke am Klavier. Das vom Wesen improvisierte Moment ihrer Musik ist gekennzeichnet durch den zu DDR-Zeiten gelernten feinsinnigen Umgang mit materiellem Mangel. Als CEEYS veröffentlichten sie eine Reihe von Werken, die ihre Kindheit in Ostdeutschland thematisieren. Sie verlieren sich dabei nicht in banaler Ostalgie, sondern stellen zuletzt mit ihrem fast ausschließlich akustischen Doppel-Album HAUSMUSIK Fragen nach individuellem Gleichgewicht und pluraler Harmonie in der Gegenwart.

Beide sind als Gäste in zahlreichen Filmmusikproduktionen, Alben und Projekten zu hören, ihre Duowerke sind auf renommierten Labels wie 1631 Recordings, Oscarson, 7K!, Lady Blunt Records und Neue Meister zu finden und läuft weltweit bei TV Formaten und auf Streaming Plattformen. Gerade erschien die musikalische Meditation THESIS 17 unter ihrem Alias CEEYS mit Peter Broderick und Daniel O’Sullivan als CONSTANT PRESENCE auf Gregory Euclide's Thesis Project.

Als Brueder Selke fand ihr Rework Fishermen der deutsch-türkischen Singer/Songwriterin Alev Lenz auf Spitfire Audio ehrenvolle Erwähnung durch die Komponistin und durch die weltweit hochgelobte Zusammenarbeit ZERO CROSSING mit dem New Yorker Komponisten und Produzenten Eric Maltz sowie seinem eigenen Label Flower Myth hört man die beiden zum ersten Mal auch auf Kassette.

Ebenfalls unter ihrem bürgerlichen Namen beginnt 2021 die GO EAST-Serie, eine besondere Soundbibliothek ihrer Sammlung osteuropäischer Synthesizer, zweier Pianos aus Kindertagen, eins davon mit Filz präpariert, Sebastian’s Klingenthal-Cello, DDR-Spielzeuginstrumenten bis hin zu seltenen und kruden Eigenbauten aus dem Klingenthal Studio für den kanadischen Content Provider LANDR, was für Left and Right, die beiden Stereokanäle steht.

Nach ihrer Debüt-LP, THE GRUNEWALD CHURCH SESSION von 2016, veröffentlichten die beiden als CEEYS eine Trilogie von LPs, die den persönlichen Reaktionen auf den Fall der Berliner Mauer gewidmet sind – in Kombination mit Anekdoten aus ihrer frühen klassischen Ausbildung im Übungs- und Lebenszentrum einer sozialistischen Platten-Neubauwohnung. Auf CONCRETE FIELDS, WÆNDE und HIDDENSEE kombinierte das Duo sein Cello- und Klavier-Setup mit anderen traditionellen Instrumenten aus der sozialistischen Ära, darunter vielen verschiedenen, quasi antiken Synthesizern.

Der ursprünglich als Trilogie konzipierte, später als Anthologie weitergedachte CEEYS-Katalog, kann auch in drei aufeinanderfolgenden Dilogien verstanden werden: THE GRUNEWALD CHURCH SESSION & CONCRETE FIELDS (von ersten fragmentarischen Kindheitserinnerungen zu den 1980er Jahren), WÆNDE & HIDDENSEE (vom historischen Wendepunkt im Jahr 1989 in die unbestimmten 1990er Jahre), HAUSMUSIK & MUSIKHAUS (ein akustisches Solo- und ein programmiertes Reworkalbum aus der Gegenwart). Er dient dabei nicht allein einer Erzählung aus der Vergangenheit und der damaligen Teilung der Welt in Ost und West, sondern steht im ständigen Dialog zwischen scheinbarer Kontroverse und erstrebter Harmonie im Zusammenspiel des Duos.

Die Arbeit auch mit anderen ist dabei ein ebenso wesentliches Kernelement und deshalb der Hauptgrund, warum die Brueder Selke 2017 das Q3AMBIENTFEST ins Leben riefen, ein alljährlich sorgfältig kuratiertes Musikfestival, das in der fabrik Potsdam seine adäquate Heimat gefunden hat. Hier laden Sebastian und Daniel gleichgesinnte Künstler, renommierte Acts und Freunde ein, um mit ihnen nicht nur auf der Bühne zu musizieren, sondern um zugleich eine besondere Verbindung zwischen Musik von Avantgarde bis Pop sowie Potsdams vielfältiger, historischer Architektur herzustellen.

Durch ihre von den Eltern bereits in der Kindheit geweckte Liebe zu ihrer heutigen Heimat Potsdam haben die Brueder darüber hinaus eine Reihe von Filmkonzerten und Hauskonzerten ins Leben gerufen.

Sebastian und Daniel arbeiten an einer Foto-Tour durch ihr Klingenthal Studio sowie an einer Ausstellung der Fotoserie, die ihre Alben begleitet hat.

Gerade haben die zwei das Duo-Piano-Album MARIENBORN aufgenommen, das erste unter ihrem bürgerlichen Namen. Als gesicherte Einheit Brueder Selke erforscht das zeitgenössische Duo die Bereiche experimenteller und dabei zugänglicher elektro-akustischer Musik zwischen Avantgarde und Pop weiter. Nach einem Jahr voller Überraschungen und Ungewissheit folgen dennoch auch Veröffentlichungen unter ihrem Markenzeichen CEEYS. So ist das HAUSMUSIK-Rework-Album MUSIKHAUS fertiggestellt und erscheint im Herbst 2021 und dabei voller Vorfreude auf weitere handverlesene Werke der Brueder Selke.

weitere info auf BRUEDERSELKE.com und Q3AMBIENTFEST.com

  • Ein Projekt der Potsdamer Bürgerstiftung.

    Wir fördern ehrenamtliches Engagement und gestalten als Mitmach-Stiftung gemeinsam unsere schöne Stadt noch l(i)ebenswerter.

  • Mehr über uns