Ein Projekt der Potsdamer Bürgerstiftung.

27. September 2021

Großes Finale auf der Inselbühne!!

Ein Beitrag von Jonas Neugebauer

Bild von Großes Finale auf der Inselbühne!!

Auf der Potsdamer Inselbühne laufen die letzten Wochen der Saison. Nach fast fünf Monaten durchgehenden Veranstaltungsbetriebs wird die von der Potsdamer Bürgerstiftung wiederbelebte Freilichtbühne auf der Freundschaftsinsel am 9. Oktober für vorerst das letzte Mal ihre Tore öffnen.

Die vielen Helfer*innen und Unterstützer*innen der Inselbühne können auf eine gelungene Veranstaltungssaison mit tollen Acts, schöner Musik, interessanten Vorträgen und spannenden Lesungen zurückblicken. Mal bei vollem Haus, mal in kleiner, gemütlicher Runde – jede Veranstaltung war etwas Besonderes und dem Team und sicher auch den vielen Besucher*innen werden viele schöne Erinnerungen an diesen Sommer bleiben. Die Bürgerstiftung, das Inselbühnen-Team und die Projektleiter Marie-Luise Glahr und Kaspar von Erffa sind zu Recht stolz auf die großartige Unterstützung mit deren Hilfe die schlummernde Inselbühne mit neuem Leben gefüllt werden und als kultureller Begegnungsort im Herzen Potsdams wiedererweckt werden konnte.

Aber ohne spektakuläres Finale wird der Vorhang auf der Bühne natürlich nicht fallen. Deshalb startet die Inselbühne ab 1. Oktober in ihre große Schlusswoche in dem noch einmal das ganze Repertoire an Veranstaltungen abgefeuert werden wird. Den Anfang macht dabei die Ökofilmtour mit dem Kino-Dokumentarfilm „Das Geheime Leben der Bäume“. Die Besucher*innen werden entführt in die freie Natur von atemberaubenden Waldszenen und beeindruckenden Naturbildern.

Am 2. Oktober erwartet die Zuschauer*innen auf der Inselbühne die performative Lesung „Auf der Uni gibt´s Gratisfrettchen“ mit Tex Rubinowitz und Murmel Claussen. Eine Lesung mit Schunkelbonus!

Am Sonntag den 3. Oktober ab 18 Uhr präsentiert die Sängerin Sidney Busby ihr zweites Album „Adaption to myself“, eine in Musik gefasste Suche nach dem eigenen „selbst“ und lädt zu einer Achterbahnfahrt der Emotionen.

Am 5. Oktober gastiert vorerst zum letzten Mal der International Tuesday auf der Inselbühne. Unter dem Motto „Thank you & goodbye Inselbühne“ spielt das 12-köpfige Big Band-Ensemble „Fette Katze“ mitreißende Klassiker wie James Bond, The Pink Panther und das namensgebende Stück „El Gato Gordo“.

Am Donnerstag den 7. Oktober folgt ein weiterer Abschied, wenn zum letzten Mal die feurigen Rhythmen des „Tango Argentino“ über die Freundschaftsinsel wehen und Tanguito zum letzen Tanz auf die Inselbühne bittet.

Den Abend des 8. Oktober wird der Musiker Mellow Mark mit deutschsprachigem Reggae füllen. Unterstützt wird die sonstige „One Mellow Band“ dieses mal von befreundeten Künstler*innen und Musiker*innen – ein musikalisches Feuerwerk ist garantiert. Durch eine „zufällige“ Fügung fällt der letzte Veranstaltungstag der Inselbühne auf denselben Termin wie das 10jährige Jubiläum der Potsdamer Bürgerstiftung und das muss natürlich gebührend gefeiert werden. Ab 18 Uhr lädt die Potsdamer Bürgerstiftung deshalb am 9. Oktober zur großen Bühnenfinale-Bürgerstiftungsjubiläums-Party. Die Besucher*innen erwarten Liveacts, DJs, ein reiches gastronomisches Angebot und vieles mehr. Alle sind eingeladen gemeinsam mit dem Team der Inselbühne und den Mitgliedern und Unterstützer*innen der Bürgerstiftung auf eine gelungene Bühnensaison und erfolgreiche 10 Jahre Potsdamer Bürgerstiftung zurückzublicken.

  • Ein Projekt der Potsdamer Bürgerstiftung.

    Wir fördern ehrenamtliches Engagement und gestalten als Mitmach-Stiftung gemeinsam unsere schöne Stadt noch l(i)ebenswerter.

  • Mehr über uns